Der Venediger-Höhenweg

Nicht nur als Hochtourenrevier par excellence
besitzt das Venedigergebiet einen hervorragenden Ruf
- es gilt auch als Paradies für Höhenwanderer, speziell was seine Ost- und Südseite anbelangt.

Hier verläuft nämlich, stets zwischen 2000 und 3000 Metern pendelnd,
der Venediger-Höhenweg von Hütte zu Hütte durch den "Nationalpark Hohe Tauern".


1.Tag: Anreise über Mittersill und durch den Felbertauerntunnel zum Matreier Tauernhaus (1512 m)
und Aufstieg zur St. Pöltener Hütte (2481 m)


2.Tag: über den aussichtsreichen St. Pöltener Westweg zur Neuen Prager Hütte (2796 m)


3.Tag: Löbbentörl (2770 m), Badener Hütte (2608 m)


4.Tag: Galtenscharte (2882 m), Bonn-Matreier Hütte (2745 m)


5.Tag:
über die Eisseehütte (2521 m) zur Neuen Sajathütte (2600 m)


6.Tag: Kreuzspitze (3164 m), Johannishütte (2121 m), Essen-Rostocker-Hütte (2207 m)


7.Tag: Abstieg nach Ströden, mit dem Bus über Matrei zum Matreier Tauernhaus, Heimfahrt


Teilnehmergebühr: für DAV-Mitglieder 100,00 €, zusätzlich Anreise, Unterkunft und Verpflegung

Anforderungen: Trittsicherheit und Schwindelfreiheit
in teilweise ausgesetztem Gelände (Drahtseilsicherungen!!),
gute Kondition für Gehzeiten bis zu acht Stunden und bis zu 1000 Höhenmetern im Aufstieg


Ausrüstung / Anreise: Infos beim Vortreffen

Datum

02.–08.08.2020

Kategorie

Gemeinschaftstour, Wandern, Bergsteigen,

Zeit

wird noch bekannt gegeben

Ort

Treffpunkt
siehe Ausschreibung

Teilnahmegebür für Mitglieder

€ 100,00

Leiter

Jürgen Müller

DAV-Wanderleiter
Telefon: 02902 / 57356
juergen.mueller@dav-hochsauerland.de

Freie Plätze

7

Anmeldung

ab 05.01.2020 00:00


Zur Übersicht