Foto- und Videopräsentation von Christian Droege, Meschede

Mittwoch, 21.03.2018, 20.00 Uhr

SGV-Jugendhof Arnsberg, Routenplaner Google-Maps

Im Tal der Durance und ihren Nebentälern bieten sich vielfältige Möglichkeiten der alpinen Freizeitgestaltung: Mit Helmkamera und Digitalkamera ausgerüstet ging es mit dem Kajak auf die Durance und den Gull. Neben zwei der vier höchsten asphaltierten Alpenpässe, dem Col d’Agnel (2744 m) und dem Col de la Bonette (2715 m), wurde auch der Col d’Izoard (2360 m) und ein Teil der 2017er Tour-Etappe im Durancetal mit dem Mountainbike bewältigt.

Impressionen der verschiedenen leichten Klettergebiete zwischen dem Claree-Tal im Norden und Embrun im Süden sowie unsere erste Mehrseillängenroute in Ailefroide fehlen genauso wenig wie spektakuläre Aufnahmen aus verschiedenen Klettersteigen. Auch die Wanderschuhe kamen zum Einsatz, unter anderem bei Touren zum Refuge Glacier Blanc (2516 m) und zum Tete de Vautisse (3156 m). Dass auch die Kultur nicht zu kurz kam, zeigen beispielsweise die Aufnahmen von Mont Dauphin, vom Bauernmarkt in Guillestre und aus einem der fünf schönsten Dörfer Frankreichs namens Saint Veran. Abgerundet wird der Vortrag mit Bildern aus Briancon, Embrun, Gap und anderen Orten der Region.

Deutscher Alpenverein und SGV-Wanderakademie laden alle interessierten Berg- und Naturfreunde herzlich ein. Der Eintritt ist frei.

  • Lupe
  • Lupe
  • Lupe
  • Lupe
  • Lupe
  • Lupe
  • Lupe
  • Lupe
  • Lupe
  • Lupe
  • Lupe
  • Lupe