Ihr seid mindestens 14 Jahre alt und habt ihr Lust, den sagenumwobenen Harz mal etwas genauer zu erkunden? Wir wandern auf den Spuren von namhaften Dichtern und auch von Hexen. Aber auch ein Stück deutscher Geschichte darf dabei nicht fehlen. Mit dem Zug reisen wir bis nach Blankenburg um von dort zur Jugendherberge Wernigerode zu wandern. Am nächsten Tag überschreiten wir den Brocken und kehren in der JH Schierke ein. Danach wechseln wir das Bundesland unser Weg führt uns nach Torfhaus, wo wir mit Bus und Bahn wieder den Heimweg antreten werden.

Die Etappen sind zwischen 10 km und 18 km lang. Ein bisschen Ausdauer solltet ihr also mitbringen. Bettwäsche und Schlafsäcke sind nicht nötig.

Beginn:   31.05.2018 um 7.45 Uhr in Soest am Parkplatz auf der Nordseite des Bahnhofs

Ende:    02.06.2018 um ca. 19.21 Uhr in Soest am Parkplatz auf der Nordseite des Bahnhofs

 

Euer Rucksack sollte mit folgendem bestückt sein; aber nicht mehr als 12 kg wiegen:

  • Personalausweis, wer hat einen Jugendherbergsausweis
  • Einverständniserklärung der Eltern (bei unter 18-jährigen)
  • (hohe) Wanderschuhe
  • Wanderklamotten
  • Wandersocken zum Wechseln
  • Wechselwäsche (Hose, T-Shirt, Unterwäsche, Socken, Pullover,...)
  • Regenhose, Regenjacke, Rucksackregenhülle, evtl. Schirm
  • Stirnlampe (falls vorhanden)
  • Sonnenschutz
  • Waschzeug: Handtuch, Zahnbürste, (bei Zahnpasta, Shampoo und Sonnencreme könnt ihr euch untereinander absprechen)
  • Wasserflasche, etwas Proviant für Zwischendurch bzw. Mittags (Müsliriegel, Studentenfutter, Schokolade)
  • bei Bedarf (Mütze, Handschuhe)

Die Kosten belaufen sich auf 60 € pro Person. Dieser Betrag ist bitte bis zum 01.05.2018 auf das Konto der Jugend des DAV Hochsauerland zu überweisen. Weitere Infos dazu erhaltet ihr per Mail nach erfolgter Online-Anmeldung im Internet.

Bei Rückfragen wendet euch bitte per Mail an mich.

Der Anmeldeschluss ist der 31.03.2018. Bis zu diesem Datum solltet ihr bitte auch die Einverständniserklärung bei mir eingereicht haben (persönlich oder per Mail).

Freundliche Grüße

Johanna Dülberg

Jugendleiterin