Jahresprogramm Bergsport 2019

Ausbildungstour Skibergsteigen im Allgäu

Skitouren gehen ist die schönste Art die Berge im Winter zu erleben. Abseits der Pisten, weg vom Trubel der Skigebiete. Der Kurs richtet sich an Skitouren Neulinge. Erlernt werden die Grundlagen, Gehtechniken im Aufstieg, Spuranlage, Umgang mit LVS-Gerät und Sonde, Verschüttetensuche. Vorausgesetzt wird sicheres Skifahren auf der Piste. Wünschenswert sind auch erste Erfahrungen im Tiefschnee. Die Teilnehmer sind auf eigene Tourenski und Tourenschuhe angewiesen. Geliehen werden können LVS-Geräte, Sonden und Schaufeln. Mit der Zusage erhält jeder Teilnehmer eine Ausrüstungsliste. 

Die Teilnehmer erwarten leichte bis mittelschwere Skitouren.

 

 

Datum17.-20.01.19
Ausrüstung

Skitourenausrüstung

(LVS, Sonde, Schaufel können bei Bedarf von der Sektion geliehen werden)

VoraussetzungSicheres Skifahren auf der Piste, bis zu 4 Stunden im Aufstieg und ca. 1000 HM.
OrganisationAlbrecht Saßmannshausen
Anmeldungab sofort hier klicken

   

 

 

 

Auffrischungskurs Begehen von Firnhängen / Steigeisen und Pickeltechniken

Die Veranstaltung wird als Tageskurs durchgeführt und ist für Teilnehmer gedacht, die keine Anfänger sind, sondern für die angesprochenen Ausbildungsinhalte eine Update suchen. Alljährlich wird die Mühlenkopfschanze in Willingen anlässlich des Weltcup-Skispringens mit hohem Aufwand präpariert. Nach dem Springen wird die Schanze in den Folgetagen freigegeben (nach Absprache auch ausdrücklich für den DAV). In den vergangenen Jahren konnten wir wiederholt Vorbereitungstreffen für Hochtouren realitätsnah am 38°-Steilhang der Sprunganlage durchführen. Diese Steilheit entspricht den Anstiegen vieler Normalwege auf alpine Gipfelziele.

 

 

Datum23.02.2019 
AusrüstungSitzgurt, HMS-Schraubkarabiner, Pickel, Steigeisen, Bandschlinge 120 cm oder Reepschnur, wasserfeste Kleidung, Rucksackverpflegung für mittags
OrganisationAlbrecht Saßmannshausen und Thomas Tigges
Anmeldungab 06.01.2019 hier klicken

   

 

 

 

 

 

 

 

Skibergsteigen in den Hohen Tauern

Das Rauristal bietet abwechslungsreiche Tourenziele. Ohne großes Skigebiet ist es ein lohnendes Ziel für 
Skitourengänger. Dennoch kann bei schlechtem Wetter in das Skigebiet Hochalm in der Nähe ausgewichen werden. Gipfelmöglichkeiten sind der Silberpfennig (2600m), die Kolmkarspitze (je nach Verhältnissen) und ggf. auch der Hohe Sonnblick mit 3106m. 

 

 

Datum07.- 11.03.2019
Ausrüstung

Skitourenausrüstung

(LVS, Sonde, Schaufel können bei Bedarf von der Sektion geliehen werden)

VoraussetzungSicheres Skifahren abseits der Piste und Kondition für Aufstiege bis ca. 1400HM und 7 Stunden Gehzeit. 
Teilnahme am Vortreffen mit LVS Übung.
OrganisationAlbrecht Saßmannshausen
Anmeldungab sofort hier klicken

   

 

 

 

Ostern in Arco

Der Klassiker im Programm. Die Frühjahrsonne genießen und auf den alpinen Sommer vorbereiten und  Klettern ohne Grenzen und mit allen Möglichkeiten vom Baseclimb bis zum Bigwall. Bei geschicktem Tourenmanagement hält sich der österliche Andrang in Grenzen . Es gibt tatsächlich schöne einsame Touren in denen sich in Ruhe klettern lässt. Das Quartier ist die bewährte Ferienwohnung mit Camping - Andockmöglichkeit.  

 

 

Datum 18.04.2019 bis 27.04.2019
Ausrüstungzusätzlich Keile und Friends
VoraussetzungenVorstieg VI. Grad , Nachstieg V. Grad
OrganisationHeinz-Willi Hakenberg DAV HSK
Anmeldungbis zum 01.02.2019  hier klicken

 

 

Grundkurs Felsklettern

Klettern ist eine Sportart der Bewegung, der Beweglichkeit, der Kraft, der Technik und der Herausforderung. Neben Grundlagen wie Knotenkunde, Sicherungsmethoden und einer kleinen Materialkunde stehen vor allem das "praktische Klettern" und seine Techniken im Vordergrund. Hierbei wird das sogenannte "Toprope-Klettern" (das Seil hängt bereits in der Wand und kommt von oben) und das Abseilen in die Tiefe vermittelt. Ziel ist es nach dem Kurs sollen die Teilnehmenden in der Lage sein, selbstständig eine Kletterhalle zu besuchen und dort zu klettern bzw. sich in einen der bestehenden Klettertreffs einzuklinken um Wissen und Erfahrung dort zu vertiefen. Material wie Klettergurte, Helm, Karabiner,Seile und Reibungskletterschuhe können ausgeliehen werden. Treffpunkt ist Warstein vor dem Eingang zum Wasserwerk. Dieser Kurs wird in Kooperation mit der VHS Lippstadt durchgeführt.

 

 

Datum04.05.2018
Ausrüstungdehnbare Kleidung Rest wird gestellt
VoraussetzungNeugier auf Klettern
OrganisationSilja Pithan, Volker Schulten, Heinz-Willi Hakenberg
AnmeldungVHS Lippstadt ab Jan 2019 hier klicken

 

 

 

Ausbildungskurs Bergrettung und 1. Hilfe

Ein Unfall in alpinem Gelände birgt besondere Herausforderungen für den Bergsteiger. Durch Trainieren der technischen Bergemethoden in Verbindung mit Erste Hilfe-Maßnahmen erfährt der Bergsteiger ein höheres Maß an Sicherheit, Selbstvertrauen und damit Handlungsfähigkeit in einer Notfallsituation. Dieser Kurs vermittelt die benötigten Seiltechniken und Erste Hilfe-Maßnahmen und übt diese in realitätsnahen Fallbeispielen.

Der zweitägige Kurs findet mit Übernachtung im Hochsauerlandhaus statt. Zur Übung wird an lokale Felsen gefahren.

 

 

Datum18.- 19.05.2019
AusrüstungKletter- und Hochtourenausrüstung
Voraussetzung

aktueller 1. Hilfe-Schein,

Teilnahme an der Ausbildungstour Bergsteigen Grundlagen

OrganisationDr. Andree Schmidt und Thomas Tigges
Anmeldungab 06.01.2019 hier klicken

   

 

 

 

 

 

 

Schweizer Jura , Mehrseillängenklettern zwischen Basel und Bern

Parallel zum Ausbildungskurs "Leichte Mehrseillängen im Schweizer Jura" können selbstständige Kletterer im Rahmen der Gemeinschaftsfahrt einfache bis schwierige Mehrseillängen angehen. Uns erwartet feinster Jura Kalk von 20 bis 200 m Wandhöhe. Die Möglichkeiten von Plaisier bis Abenteuer sind vielfältig. Erlernte Kenntnisse können vertieft werden. Für längere Touren empfiehlt sich neben der reinen Sportkletterausrüstung die üblichen alpinen "Mitbringsel" dabei zu haben.

 

 

Datum30.05.2019 bis 02.06.2019 
AusrüstungKletterausrüstung Fels alpin
VoraussetzungNachstieg VI. Grad
OrganisationThomas Tigges
Anmeldungbis 30.04.2019 hier klicken

   

 

 

 

 

 

Alpstein Vorbereitung auf den alpinen Sommer

Der Alpstein ist eines der traditionsreichsten Schweizer Klettergebiete hoch über den dem Rheintal im Appenzeller Land in der Nähe des Bodensees. Alpines Sportklettern ist das Ziel. Dies bedeutet die Bandbreite der Routen von einer sportklettermäßigen Absicherung bis hin zu Routen in denen lediglich die Standplätze mit Haken ausgerüstet sind. Alpine Erfahrung und Umgang mit mobilen Sicherungsgeräten sind daher die notwendige Voraussetzungen. Es erwartet uns die optimale Vorbereitung für den Alpinen Sommer. Zustiege von 1-2 Stunden gehören ebenso dazu wie die Bereitschaft sich mit Camping und einfachen Nachtlagern zu begnügen. Die Verpflegung basiert auf Eigeninitiative.   

Datum07.06.2019 bis 11.06.2019
Ausrüstungzusätzlich Klemmkeile, Friends, Zwillingsseil
Voraussetzungalpine Erfahrung, Kondition für 10 stündige Tagestouren; Vorstieg VI. Grad ,
Nachstieg VII. Grad
OrganisationHeinz-Willi Hakenberg
Anmeldungbis 30.04.2019 hier klicken

 

 

 

Kletterfahrt Frankenjura

 

Die Frankenjura, die Heimat und der Ursprung des Sportkletterns ist über Fronleichnam  unser Ziel. Wir suchen uns die - für fränkische Verhältnisse - leichteren Wände im 6-7 Grad UIAA aus. Unter anderem steht der wuchtige und riesige Röthelfels, die vielseitige Hartensteiner Wand, zahlreiche Gebiete im idyllischen Pegnitztal und die gemäßigten Klettereien um Betzenstein auf der Speisekarte. Für jeden ist etwas dabei! Wie in der Frankenjura üblich dürfen Keile nicht fehlen. Erste Erfahrungen beim Legen von mobilen Sicherungsgeräten sind von Vorteil und werden für einen sicheren Durchstieg benötigt. Die Fahrt richtet sich somit an dem selbstorganisierten und eigenverantwortlichen Kletterer, der sich auch mit einem Campingwochenende ohne größeren Luxus zufrieden geben kann.

 

Datum20.06.2018 bis 23.06.2018
Ausrüstungzusätzlich Klemmkeile und Friends
VoraussetzungVI. Grad Vorstieg Sportklettern
OrganisationJan Schirrey
Anmeldungbis 31.05.2019  hier klicken

 

 

 

Ausbildungskurs Bergsteigen - Grundlagen

Auf diesem Kurs sollen die ersten Grundlagen für das selbständige Bergsteigen gelegt werden. Schwerpunkt ist das Begehen von Gletschern und das Steigen im leichten Felsgelände (bis UIAA 3), auch das Begehen eines Klettersteiges soll vermittelt werden.

 

 

Datum

Achtung! Dieser Kurs ist noch in Planung. Die tatsächliche Durchführung und der konkrete Termin werden im Frühjahr bekanntgegeben! Bis dahin ist die Anmeldung notwendig, aber vorläufig.

AusrüstungHochtourenausrüstung
Voraussetzung

Grundkenntnisse im Umgang mit Kletterseil und HMS-Sicherung, Gehzeiten von bis zu 8 Stunden/Tag in weglosem Gelände,

Teilnahme am Vortreffen (Termin wird noch festgelegt),

ggf. Teilnahme an Ausbildungstagen zur Vorbereitung und zur Vertiefung von Grundkenntnissen

OrganisationThomas Tigges
Anmeldungbis 28.02.2019 hier klicken

   

Dauphine Volume III

Die unglaubliche Vielfalt und die Möglichkeiten der Dauphine laden zu einem dritten Besuch ein. Die alpinen Schwerpunkte sind die Kalkklettereien des Montbrison Massives und die Quarzit Türme der Cerces. Je nach Interessenlage sind anspruchsvolle Hochtouren inclusive 4000er Besuch nicht ausgeschlossen. Für den Plaisierbereich, der in dieser Vielfalt nicht fehlen darf, sind die Granitklettereien um Aillefroide ein begehrtes Ziel. Unterbringung ist schlicht einfach Camping als Selbstversorgung.

 

 

Datum 10.08.2019 bis 17.10.2019
Ausrüstungzusätzlich Keile, Zwillingseil
VoraussetzungPlaisierbereich VI. Grad Nachstieg, Alpin Nachstieg VII. Grad
OrganisationHeinz-Willi Hakenberg, Heiko Perlowski
Anmeldungbis 31.05.2019 hier klicken

  

  

Ausbildungskurs Mobile Sicherungsmittel, Tradklettern, Aidklettern

Das Klettern mit mobilen Sicherungsmitteln ist eine der herausforderndsten Disziplinen des Bergsports. Das Setzen von Friends und Klemmkeilen Bedarf einer guten Schulung, damit sie im Fall der Fälle auch wirklich einen Sturz halten. 

Im Rahmen dieses Tageskurses soll der Umgang mit mobilen Sicherungsmitteln trainiert werden. Zum Testen der gelegten Sicherungsmittel eignet sich insbesondere das Aidklettern, also das technische Klettern, bei dem mobile Sicherungsmittel zur Fortbewegung genutzt werden. Diese Spielart des Kletterns soll im Kurs ausprobiert werden.

Als Klettergebiet mit einer Vielzahl an Rissen eignen sich für den Kurs die Basaltfelsen rund um Ettringen in Rheinland-Pfalz.

 

 

Datum28.09.2019 
AusrüstungKletterausrüstung Fels alpin, zusätzlich Keile, Friends
Voraussetzungsicheres Vorstiegklettern im 6. Grad an Felsen und fortgeschrittene Kenntnisse in Seil- und Sicherungstechnik
OrganisationThomas Tigges in Zusammenarbeit mit Alpinkader NRW
Anmeldungab 06.01.2019 hier klicken

   

 

 

 

Gastlosen , Klettern im Schatten der Berner Eisriesen

Die Gastlosen mit ihrer im Vergleich zu den benachbarten Berner Eisriesen des Berner Oberlandes geringen Höhe von 2000 m ist bis in den Oktober ein attraktive Kletterziel. Charakteristikum dieses Gebietes ist das direkte Nebeneinander von Sportklettereien und alpinen Wänden, die in ihrer Höhe und in ihrem Anspruch nicht zu unterschätzen sind. Die Voraussetzungen zu Teilnahme ist daher breit gefächert. Für den alpinen Bereich ist für den Vorsteiger der VI. Grad und eine solide alpine Erfahrung sowie der Umgang mit mobilen Sicherungsgeräten unerlässlich. Im Sportkletterbereich ist eine solider V. Grad im Vorstieg sowie im Nachstieg ausreichend. Unterkunft sind wieder einfache Hüttenlager bzw. Campingplatz jeweils mit Selbstversorgung.  

Datum12.10.2019 bis 19.10.2019
Ausrüstungzusätzlich Keile, Friends und Zwillingsseil
VoraussetzungAlpinbereich VI. Grad Sportkletterbereich V. Grad
OrganisationHeinz-Willi Hakenberg
Anmeldungbis 31.05.2019 hier klicken

   

 

 

Ausblick Bergsport 2020

Stok Kangri (6121m) - Expeditionsreise nach Indien

Ziel dieser abwechslungsreichen Bergtour ist einer der wohl leichtesten 6000er des indischen Himalaya, der Stok Kangri.

Ganze vier Tage Trekking zur besseren Akklimatisierung führen über den 4900 m hohen Stok-La-Pass zu dem in 5000 m Höhe gelegenen Basislager. So ist man bestens vorbereitet auf den Gipfeltag am Stok Kangri! Mit Grundkenntnissen im Steigeisengehen und in leichter Gratkletterei erreicht man den 6121m hohen Gipfel – ein überwältigender Blick über die Berge des Zanskar und ins Karakorumgebirge ist der Lohn für alle Mühen!

Zudem wird auf dieser zweiwöchigen Reise die lebendige buddhistische Kultur erlebt und es werden die wichtigsten Klöster bei Leh besichtigt. Schließlich kann in Delhi der Gipfelerfolg gefeiert oder optional das weltberühmte Taj Mahal besuchen werden. 

Für die Besteigung des Stok Kangri ist Ausdauer für lange Tagesetappen bis zu 12 Std. Gehzeit erforderlich. Zudem sollten Trittsicherheit in Geröll, Schnee und Eis bis zu 35° Steilheit, gute und anwendungsbereite Kenntnisse im Umgang mit Pickel und Steigeisen gegeben sein.

Es empfiehlt sich zur Tourenvorbereitung an dem Auffrischungskurs „Begehen von Firnhängen/Steigeisen- und Pickeltechniken“ teilzunehmen. Bei fehlender Hochtourenerfahrung empfiehlt sich ebenfalls die Teilnahme an der Ausbildungstour "Bergsteigen Grundlagen".

Eine weitere gezielte Vorbereitung kann im Vorfeld nach Absprache in der Reisegruppe erfolgen. Es besteht die Möglichkeit vor der Tour bei einem Planungstreffen mit einem Höhenmediziner individuelle Fragen zu stellen und ggf. Trainingspläne zu erarbeiten. 

Die Tour findet nur bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl bis Herbst 2019 statt.

 

 

DatumSommerferien 2020 
AusrüstungListe wird bei Interesse zugesandt.
VoraussetzungIn der Gemeinschaftstour ist jeder für sein Handeln selbst verantwortlich. Sehr gute körperliche Kondition und Ausdauer für bis zu 12-stündige Tagesetappen, sowie die Bereitschaft zum Komfortverzicht und Teamgeist werden erwartet. Teilnahme am Vortreffen ist obligatorisch.
OrganisationThomas Tigges
Anmeldungbis 31.10.2019 hier klicken